Landshuter Hofmusiktage - 14. Europäisches Festival Alter Musik - Konzert 1
Home - Übersicht 2008 - Eröffnung - Konzert 2 - Information und Kartenvorverkauf - Archiv - Presse - Impressum - Impressum

Tonus Peregrinus, London

Musik der Kathedralen
Organa von Notre-Dame, Pérotin: Beata viscera, Leonin: Viderunt omnes

Freitag, 4. Juli 2008,
21.00 Uhr

St. Jodok

Kartenpreise:
36 / 28 / 18 / 10 €

Konzertpatenschaft:
Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage

Tonus Peregrinus
Tonus Peregrinus ist eines der aufregendsten jungen Ensembles in Großbritannien. Es hat gleichermaßen Erfolg in neuer und alter Musik. So gewann es den prestigeträchtigen Cannes Classical Award für die Einspielung von Alvo Pärts Passio und wurde 2006 für die BBC Music Magazine Awards für die Interpretation der Geistlichen Musik der Kathedrale von Notre Dame nominiert. Die Kritik hob die „fesselnde Spannung“, „die äußerst betörende“ Wirkung und den „wunderbaren Gesang dieses hervorragenden Chores“ hervor. Tonus Peregrinus wurde von Antony Pitts während seines Studiums gegründet. Der Name des Ensembles entstammt dem Psalm „In exitu Israel“, der eine „fremde“, sich verändernde,  also „wandernde“ Tonart besitzt: Für das Ensemble bedeutet alte Musik Erkundung des Fremden und Neuen.

 Organa von Notre Dame: eine „Kathedrale“ in progress
Vom einstimmigen Gregorianischen Gesang zu einfachen Harmonien im 9. Jahrhundert und zu den virtuosen zweistimmigen Organa von Léonin, - dieser ständig an Schönheit wachsende Ausbau des Kirchengesangs markiert die Geburt der Polyphonie mit der ersten Musik für vier unabhängige Stimmen, die von Pérotin komponiert und während der Liturgie in der neuen Kathedrale von Notre Dame in Paris gesungen wurde.
Von der offiziellen Grundsteinlegung im Jahr 1163 bis zur Fertigstellung der berühmten Westfassade hundert Jahre später - Notre Dame war die fruchtbare Wirkungsstätte für Sänger und Komponisten, deren außerordentliche Arbeit uns im Magnus liber organi, dem Großen Buch des Organums überliefert wurde. Die Organa von Notre Dame sind die Musik der Gotik. Sie sind ebenso kunstvoll gebaut und ihr Klang wächst so mächtig und voller Transzendenz empor wie die Spitzbögen, Pfeiler und Türme gotischer Kathedralen.

Link zu Tonus Peregrinus (damit verlassen Sie die Site der Landshuter Hofmusiktage).